Wer sucht der findet....das Richtige?

Herzlich willkommen

Die thermische Nutzung von Biomasse ist die älteste Form der Energiegewinnung der Menschheit - am Anfang war das Holzfeuer. Aus nahe liegenden Gründen wird genau dieses für die Wärmeerzeugung der Zukunft wieder wichtig, es ist höchste Zeit sich auch für andere Brennstoffe zu interessieren.

Nachdem die Kosten für Heizöl und Gas, sehr stark angestiegen sind, bleibt als günstigste Alternative die Nutzung von Biomasse übrig. Umweltpolitisch ist deren Einsatz besonders sinnvoll, weil unter anderem keine zusätzliche Einbringung von CO2 in die Atmosphäre erfolgt.

Besonders in den letzten Jahren ist das Interesse der Kunden an den verschiedenen Anlagen zur Biomassefeuerung stark angestiegen. Mit vollautomatischen Systemen, welche für den Betrieb mit Pellets, Hackschnitzeln, Holzreststoffen, Getreide und sogenannten Abfallstoffen ausgelegt sind, ist der Heizbetrieb für den Nutzer nicht nur sehr komfortabel, sondern auch äußerst preisgünstig. Es sind gerade die Abfallstoffe mit denen kostengünstig geheizt und Entsorgungskosten vermieden werden können. Mit der richtigen Verbrennungstechnik ist es nicht erforderlich den Wettbewerb zwischen Nahrungsmittel und Brennstoffen zu forcieren.

Nicht nur der private Betreiber zeigt Interesse, auch die Politik erkennt die Wichtigkeit dieses Themas. Der Anteil erneuerbarer Energien soll zum Jahre 2010 europaweit verdoppelt werden - in der Bundesrepublik soll der Anteil bis 2030 auf 50% steigen. In kaum einem Vertriebsbereich sind Investitionen derzeit sinnvoller und notwendiger. Es gilt als gesichert, dass wie in den letzten Jahren, auch in der Zukunft die Zahl der Arbeitsplätze dieser Branche stark zunehmen wird.

Kfw-Kredite und verschiedene Förderprogramme wie z.b. für Nahwärmeversorgung mit Biomasse erleichtern die Investition in diese Zukunftstechnologie. Resultierend daraus sind der Gewinn für alle, die Investoren, die Betreiber und von allen die Umwelt und die nachfolgenden Generationen.